Von Passau nach Santa Cruz – Spenden der Kirchengemeinde Heining für das Proyecto Don Bosco

Vor drei Wochen durfte ich nach Passau fahren, genauer gesagt in den Stadtteil Heining, der ca. 11.000 Einwohner zählt. Die Gemeinde der Pfarrkirche St. Severin hatte mich eingeladen, einen kurzen Vortrag über das Proyecto Don Bosco (Santa Cruz, Bolivien) zu halten, denn sie hatten Spenden für die Kinder und Jugendlichen dort gesammelt. Ich durfte also sowohl im Samstagabendgottesdienst als auch am Sonntagmorgen das Projekt kurz vorstellen. Es war sehr schön, dass so viele Gemeindemitglieder im Gottesdienst waren und auch der in der Kirche vorhandene Beamer mit Leinwand machten den Vortrag zu einer gelungenen Präsentation. Der eigentliche Grund für meine Einladung war aber der, dass die Vertreter der Kirchengemeinde mir einen symbolischen Scheck für das Proyecto Don Bosco überreichten. Nicht irgendeinen Scheck – sondern einen Scheck über 8.000€, der den Kindern und Jugendlichen in Bolivien helfen soll, ein menschenwürdiges Leben mit einem Dach über dem Kopf, genug zu Essen und ausreichend Personal für eine adäquate Betreuung zu finanzieren. Ich bin sehr erfreut, dass sich die Leute in Heining so begeistert für das Projekt einsetzen, denn es war nicht die erste höhere Summe, die von Heining nach Bolivien geht. Erst vor drei Jahren hatten sie den Kindern und Jugendlichen des Proyecto Don Bosco bereits mit 7.000€ geholfen!

Symbolische Übergabe des Spendenschecks für das Proyecto Don Bosco in Santa Cruz, Bolivien. Der Scheck über 8.000€ wurde von Pfarrer Thomas Brandl und den Mitgliedern der Pfarrgemeindrats der Kirchengemeinde St. Severin in Heining (Passau) an Katharina Schilcher als Vertretung für die Don Bosco Mission und BoliVIDA e.V. überreicht.

Im Namen sowohl der Don Bosco Mission, als auch BoliVIDA e.V. und natürlich aller Kinder und Jugendlichen des Proyecto Don Bosco in Santa Cruz möchte ich mich ganz herzlich bei allen Spendern und Spenderinnen der Kirchengemeinde Heining bedanken!

    Katharina Schilcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.