Allerheiligentreffen im November

Vom 2. bis 4. November trafen sich die Don Bosco Volunteers Plus zum alljährlichen Allerheiligentreffen in der Don Bosco-Einrichtung in Würzburg. Don Bosco Volunteers Plus bezeichnet ehemalige Freiwillige, die mit der Organisation Don Bosco einen In- oder Auslandsfreiwilligendienst absolviert haben und sich weiterhin im Sinne Don Boscos engagieren oder auch einfach den Austausch mit anderen Ehemaligen suchen. An diesem Wochenende standen Begegnung, Gespräch und Spaß, gemeinsames Feiern und tolle Workshops im Vordergrund.


Einige der Don Bosco Volunteers Plus mit dem Generalökonom Jean-Paul Muller

Das Ganze stand unter dem Motto: „What’s your mission?“, wobei wir uns Gedanken dazu machten, was wir in unserem Leben womit und wozu erreichen wollen, wie wir uns weiterhin gewinnbringend und im Sinne Don Boscos in unserer Gesellschaft einbringen können und welche Mission wir als Gruppe ehemaliger Freiwilliger verfolgen. Begleitet wurden wir dabei von zwei Referenten: Pfarrer Norbert Arntz vom Institut für Theologie und Politik in Münster, sowie dem Generalökonom der Salesianer Jean-Paul Muller aus Rom. Beide gaben uns spannende Impulse zum Thema mit und legten ihren Fokus dabei auch auf die Frage: „Die Mission von Papst Franziskus – was macht sie aus?“. Des Weiteren standen vielfältige Workshops zum Angebot, wir arbeiteten kreativ an Poetry Slams, machten uns Gedanken zum Thema „Papa und Mama demonstrieren gegen Ausländer – Wie mit Kindern und Jugendlichen über Politik reden, deren Eltern die AfD noch zu zahm ist?“, durften alte Armreife zu Traumfängern upcyclen und erfahren, wie man ökologisches Waschmittel aus Kastanien herstellen kann und sammelten Revolutionslieder, die wir unter dem Titel „Songs for Change“ am Abend zum Besten gaben.

Aus unserem BoliVIDA-Team nahmen einige Mitglieder an dem Wochenende teil, da viele von uns Don Bosco Volunteers Plus sind und sich in diesem Bereich engagieren. Auch wir haben eine ganz eigene Mission: den Kindern und Jugendlichen im Proyecto Don Bosco in Bolivien weiterhin zur Seite zu stehen und in Deutschland auf deren Situation aufmerksam zu machen. Von daher passte das Wochenende thematisch sehr gut zu unseren Aufgaben und hat uns motiviert, unsere Mission weiterhin zu verfolgen.

Darüber hinaus durften wir neue ehemalige Volos begrüßen, die im September erst aus Bolivien zurückgekommen sind, wo sie 2017/18 als Freiwillige im Proyecto Don Bosco in Santa Cruz mitgearbeitet haben. Nun möchten sie unserem Verein beitreten und uns mit frischem Wind, sowie brandneuen Informationen und Erfahrungsberichten aus Santa Cruz bereichern.


Ein herzliches Willkommen an Anna, Charlotte, Naomi, Caro und Elisa! Wir freuen uns sehr, Euch in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Insgesamt verbrachten wir drei sehr schöne, spannende und bereichernde Tage in Würzburg. Vielen Dank an Benedict Steilmann, Carina Seuffert und Pater Johannes Kaufmann, die das Treffen mit so viel Engagement organisiert und gestaltet haben.

— Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.